25
Mittwoch

Mai 2022

20:00 Uhr
Prinzregententheater München
Abo Prinze Ÿ
Rosanna Philippens

ANDENKEN

Programm

„Eines Tages mag Dir aus einer Partitur, die ‚dem Andenken eines Engels‘ geweiht sein wird, das erklingen, was ich fühle und wofür ich heute keinen Ausdruck finde“, schreibt Alban Berg der befreundeten Alma Mahler. Sein Violinkonzert widmet er deren Tochter Manon Gropius, die an Kinderlähmung stirbt. Musikalisch schildert er den unbeschwerten Charakter des jungen Mädchens, den Todeskampf und die Erlösung. Dass dieses Werk zum Requiem für ihn selbst wird, klingt nach Ironie des Schicksals.

Gehen wir 24 Jahre zurück: Nach Gustav Mahlers Tod findet seine Frau Alma in einer eisernen Kassette die Skizzen zur seiner 10. Symphonie und schreibt: „Wie eine Manifestierung muten sie mich an, diese ungeheuren Liebesworte aus dem Jenseits“. Dass es neben dem bis dato noch unveröffentlichten „Lied von der Erde“ und Mahlers 9. Symphonie nun noch eine Zehnte gibt, wissen außer Mahlers Witwe nur Wenige. Heute wird diese Zehnte als Vision zukünftiger Musik gefeiert.

 

Alban Berg: Violinkonzert „Dem Andenken eines Engels“

Gustav Mahler: Symphonie Nr. 10 (Fassung von Cooke)

Besetzung

Kevin John Edusei I Leitung

Rosanne Philippens I Violine

Präludium

19:30 Uhr