05
Dienstag

Juli 2022

20:00 Uhr
Brunnenhof der Residenz München
Abo Prinze Ÿ
Ehepaar Kraew

FIESTA

Programm

Spanien ist gerade im 19. und 20. Jahrhundert für viele Komponisten Ort der Sehnsucht und Inspiration. Lebendigkeit und Strahlkraft spanischer Folklore, die Manuel de Falla und Pablo de Sarasate dank ihrer Herkunft mühelos zu Gebote stehen, ziehen auch den Russen Rimski-Korsakow in ihren Bann, obwohl er das Land nie gesehen hat. In seinem „Capriccio Espagnol“ erklingen Elemente der Volksmusik aus der Region Asturien, die ihn tief beeindruckt. Von seiner Spanienreise erzählt der Franzose Emmanuel Chabrier voller Begeisterung in seinen Briefen, und will nach seiner Rückkehr mit dem Publikum die Gefühle teilen, die er beim Anblick der spanischen Tänzerinnen und Tänzer hat. Als halber Spanier fühlt sich Maurice Ravel – und schrieb für seine zweite Heimat viel spanisch Imprägniertes. Den Rahmen unseres Fiesta-Abends bilden seine furiose Begrüßung des Sonnenaufgangs und die gespenstische Hommage an den Wiener Walzer, in der er mit der bürgerlichen Oberschicht des 19. Jahrhunderts abrechnet. 

 

Maurice Ravel: Alborada del gracioso

Pablo de Sarasate: Navarra op. 33 für zwei Violinen und Orchester

Manuel de Falla: El sombrero de tres picos – 4 Tänze

Nicolai Rimski-Korsakow: Capriccio Espagnol op. 34

Emmanuel Chabrier: España

Maurice Ravel: La Valse

Besetzung

Ulrike Kraew I Violine

Marian Kraew I Violine

Yi-Chen Lin I Leitung