14
Tuesday

December 2021

20:00
Prinzregententheater München
Abo Prinze Ÿ
Inspiration

INSPIRATION

Program

Für diese Veranstaltung sind keine weiteren Karten erhältlich. Coronabedingt sind nur 25 Prozent der möglichen Besucher*innen im Prinzregententheater zugelassen. Sie haben bereits Karten? Wir kommen mit neuen Infos auf Sie zu.

 

Woher er kommt, weiß man nicht – aber gleich zwei große Komponisten inspiriert der „Chorale St. Antoni“: Joseph Haydn und Johannes Brahms. Brahms übernimmt ihn von Haydn als Thema seiner „Haydn-Variationen“. In acht Abwandlungen präsentiert sich der Komponist als reifer Meister. Zu Brahms steht der jüngere Dirigent und Komponist Hermann Levi in engem freundschaftlichem Verhältnis, was später an Levis Wagner-Verehrung zerbricht. Wie Brahms vernichtet auch Levi in einem Anflug übergroßer Selbstkritik viele seiner Werke, darunter das Klavierkonzert. Nach mühevoller Rekonstruktion kann es aber seit 2008 wieder aufgeführt werden. Bartóks „Konzert“, aber „für Orchester“ – es verwendet die Orchestergruppen in solistischer Manier –, ist ein Gipfelwerk des 20. Jahrhunderts. Bewundert als meisterhaftes Opus von größter kompositorischer Virtuosität, in seiner Heftigkeit heute noch überraschend und frisch, macht es Bartók kurz vor seinem Tod schlagartig berühmt.

 

Johannes Brahms: Variationen über ein Thema von Joseph Haydn op. 56a

Hermann Levi: Klavierkonzert a-Moll op. 1

Béla Bartók: Konzert für Orchester

 

Präludium

Boris Stansky: Normandie (2019)

Orieta Dado, 1. Violine 

Elitza Chivarova-Poxleitner, 2. Violine

Martin Honsalek, Viola

Boris Stansky, Violoncello

Artists

Kevin John Edusei I Leitung

Bernd Glemser I Klavier

Prelude

19:30 Uhr